WETTBEWERB

für Schulabschlussklassen 2022-2024

Klischee vs. Real Life

Dreht ein Instagram Reel über die TIS-Ausbildungsberufe, die Logistik-Branche oder die IT-Branche und stellt die Klischees und die Wirklichkeit gegenüber. Bekommt Euer Reel mit dem Hashtag #reelsfortis die meisten Likes, gewinnt ihr 1.000 Euro für eure Klassenkasse

Klischee vs. Real Life

Dreht ein Instagram Reel über die TIS-Ausbildungsberufe, die Logistik-Branche oder die IT-Branche und stellt die Klischees und die Wirklichkeit gegenüber. Bekommt Euer Reel mit dem Hashtag #reelsfortis die meisten Likes, gewinnt ihr 1.000 Euro für eure Klassenkasse

teamfoto-tis1

Die TIS GmbH aus Bocholt

vereint die Bereiche IT und Logistik, um die Digitalisierung voranzutreiben. So arbeiten die rund 90 Mitarbeiter täglich daran, die besten Softwarelösungen für die Logistikbranche zu entwickeln.
Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, setzt TIS auf die Ausbildung junger, interessierter Personen.

Ausgebildet wird in den folgenden Berufen

  • Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (Mensch*)
  • Fachinformatiker für Systemintegration (Mensch*)
  • IT-System-Elektroniker (Mensch*)
  • Industriekaufmann (Mensch*)

*Mensch: Wir achten nicht auf das Geschlecht. Uns ist nur wichtig, dass du dich mit unserem Unternehmen identifizieren kannst und Lust auf den Job hast.

kante

Also, worum geht's?

Also, worum geht es genau? Dreht euer eigenes Instagram Reel und postet es mit dem Hashtag #reelsfortis.

Darum sollte es inhaltlich gehen:

  • Klischee vs. Real Life
  • TIS-Ausbildungsberufe, Logistik-Branche oder IT-Branche

Alle Infos zu unseren Ausbildungsberufen findet ihr auf www.arbeiten-bei-tis.de

kante1

Eure Idee zählt!

Um es euch ein bisschen leichter zu machen, haben wir bereits ein Reel als Beispiel veröffentlicht. Ihr findet es auf unserer Instagram Seite (tis_bocholt) und unter dem Hashtag #reelsfortis

 

Außerdem werden wir auf unserem Instagram Account weitere Informationen zur Aktion sowie Zwischenstände posten. Also am besten direkt abonnieren!

instagram

Das Kleingedruckte

Teilnahmeberechtigt ist jede Schulabschlussklasse 2022 - 2024 im Kreis Borken, Kreis Wesel und Kreis Kleve.
Bitte lest unsere Teilnahmebedingungen und meldet die Teilnahme eurer Klasse über das unten stehende Formular bei uns an. Nicht angemeldete Reels können bei der Bewertung leider nicht berücksichtigt werden.

Einsendeschluss ist der 20.05.2022, 12:00 Uhr

Zu gewinnen gibt es 1.000 Euro von TIS, die ihr zum Beispiel zum Ausrichten eurer Abschlussfeier verwenden könnt.
Das Gewinner-Reel** wird außerdem auf unserem Instagram-Kanal mit Nennung eurer Schulklasse geteilt.

Bekommt euer Reel mit dem Hashtag #reelsfortis bis zum 20.05.2022, 12 Uhr die meisten Likes, habt ihr gewonnen.
Die Gewinnerklasse bekommt bis zum 27.05.2022 eine Nachricht!

**Die Gewinner räumen mit ihrer Teilnahme TIS zeitlich und räumlich unbegrenztes Nutzungs- und Bearbeitungsrecht des Videos für Werbezwecke ein. Die vollständigen Teilnahmebedingungen findet ihr HIER.

kante

Hier könnt Ihr Eure Klasse zur Teilnahme anmelden

Bitte lest euch unsere Teilnahmebedingungen und die Datenschutzhinweise durch und füllt das unten stehende Formular aus, um euch für die Teilnahme an unserem Wettbewerb anzumelden und Infos zur Abgabe eures Videos zu erhalten.
Alle mit einem (*) gekennzeichneten Angaben sind Pflichtangaben.



















    Mit der Anmeldung zur Teilnahme wird bestätigt, dass die Teilnahmebedingungen gelesen wurden und dass das Einverständnis der Erziehungsberechtigten bei minderjährigen Teilnehmern vorliegt. Die detaillierten Teilnahmebedingungen findet ihr HIER.

    Als IT-Unternehmen haben wir praktisch täglich mit Datenschutz zu tun. Natürlich werden Eure Angaben nur im Zusammenhang mit dem oben beschriebenen Wettbewerb verwendet, nicht an Dritte weitergegeben und nur für die gesetzlich vorgeschriebene Dauer aufbewahrt.
    Detaillierte Informationen zum Datenschutz bei TIS gibt es in unseren Datenschutzhinweisen.




    FAQ

    Ja, das ist selbstverständlich möglich.

    Das Reel muss bis zum 20. Mai 2022, 12 Uhr auf Instagram gepostet werden.
    Am besten veröffentlicht ihr es aber früher, damit ihr mehr Likes sammeln könnt.

    1. Bitte meldet eure Teilnahme am Wettbewerb zunächst über unser Kontaktformular an. 
    2. Erstellt ein Reel zum Thema Klischee vs. Real Life mit Bezug auf unsere Ausbildungsberufe, die Logistik-Branche oder die IT-Branche.
    3. Postet das Reel mit dem Hashtag #reelsfortis auf Instagram.
    4. Sammelt so viele Likes wie möglich, um den Wettbewerb zu gewinnen.
    kante2
    stefan-hebing-tis-gmbh

    Mehr Fragen?

    Unser Azubi-Betreuer, Stefan Hebing, steht euch bei weiteren Fragen gern als Ansprechpartner zur Verfügung:

    E-Mail: s.hebing@tis-gmbh.de

    Telefon: 02871 2722-69

    kante3

    Teilnahmebedingungen zum "Video-Wettbewerb für Schulabschlussklassen"

    1. Veranstalter

    Veranstalter des Wettbewerbs für Abschlussklassen ist die

    TIS Technische Informationssysteme GmbH
    Müller-Armack-Str. 8
    46397 Bocholt

     

    2. Teilnahme

    Die Teilnahme an diesem Wettbewerb erfolgt, indem die Pflichtangaben auf dem Teilnahmeformular auf der Webseite der TIS Technische Informationssysteme GmbH unter https://www.arbeiten-bei-tis.de/schuelerwettbewerb/ eingetragen werden, diesen Teilnahmebedingungen zugestimmt wird, die Datenschutzhinweise akzeptiert werden und das Online-Formular durch Betätigen des „Wettbewerbsteilnahme-jetzt-anmelden“-Buttons abgesendet wird.

    Bei der Teilnahme sind zwingend anzugeben:

    • Name der Schule
    • Anschrift der Schule
      • Straße und Hausnummer
      • Postleitzahl
      • Ort
    • E-Mail-Adresse
    • Schulabschluss – Zeitpunkt Abschlussprüfungen
    • Ansprechpartner
      • Name eines Schülers/einer Schülerin
      • Instagram Accountname
    • Name des Klassenlehrers
    • Anmeldung der Aktion bei dem Klassenlehrer

    Die Teilnahme ist kostenlos und unabhängig von dem Erwerb von Waren oder Dienstleistungen. Teilnahmeschluss ist der 20.05.2022, 12:00 Uhr.

    Die Gewinnerklasse aus dem Wettbewerb der TIS Informationssysteme GmbH wird in der Folge durch eine Entscheidung einer intern besetzten Jury ermittelt.

    Die Gewinnerklasse wird per E-Mail und/oder Post bis zum 27.05.2022 benachrichtigt.

    Sollten sich die Gewinner nicht innerhalb einer Frist von 4 Wochen nach Benachrichtigung gemeldet haben, verfällt der Gewinnanspruch. Sollten die angegebenen Kontaktmöglichkeiten fehlerhaft sein (z.B. ungültige E-Mail-Adresse), ist die TIS Technische Informationssysteme GmbH nicht verpflichtet, richtige Adressen auszuforschen.

     

    3. Bewertungskriterien

    Die Jury bewertet die eingereichten Videos nach Anzahl der erhaltenen Likes sowie inhaltlichen und kreativen Kriterien.

     

    4. Teilnahmeberechtigung

    Teilnahmeberechtigt sind Schulklassen als Teilnehmergemeinschaft, die im Jahr 2022 - 2024 ihre Schulabschlussprüfungen im Kreis Borken, Kreis Wesel oder Kreis Kleve absolvieren. Die Teilnahme Minderjähriger bedarf, sofern diese nicht ausdrücklich im Einzelfall ausgeschlossen ist, der Zustimmung ihrer/ihres Erziehungsberechtigten, deren Vorliegen mit Teilnahme versichert wird. Von der Teilnahme grundsätzlich ausgeschlossen sind Mitarbeiter von der TIS Technische Informationssysteme GmbH und deren Angehörige sowie Mitarbeiter etwaiger Sponsoren/Kooperationspartner des Wettbewerbs und deren Angehörige. Pro Schulklasse ist nur eine Teilnahme gültig. (Die TIS Technische Informationssysteme GmbH ist berechtigt, Einsendungen von Gewinnspielagenturen zu löschen und den/die diese Agenturen nutzenden Teilnehmer/in von der Teilnahme auszuschließen.)

     

    5. Gewinn und Übertragbarkeit des Gewinns

    Als Gewinn ist ein Preisgeld i.H.v. 1.000,- Euro für die Schulklasse ausgeschrieben, und zwar zweckgebunden für die Abschlussparty der Schule. Das ausgeschriebene Preisgeld ist nicht übertragbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

     

    6. Nutzungsrechte

    Die Teilnehmer räumen mit ihrer Teilnahme TIS Technische Informationssysteme GmbH zeitlich und räumlich unbegrenztes Nutzungs- und Bearbeitungsrecht des eingereichten Materials für Werbezwecke ein, einschließlich des Rechts zur Bearbeitung und Verbreitung der eingereichten Reels für den Wettbewerb in deren Social Media Kanälen Facebook, YouTube, Instagram, Xing und LinkedIn sowie auf den Webseiten der TIS GmbH:

    www.tis-gmbh.de
    www.tis-gmbh.com
    www.arbeiten-bei-tis.de
    www.tislog.de
    www.tislog.com
    www.tisplus.de
    www.tislog.com
    www.tisware.de
    www.tisware.com
    www.tis-innomatik.de
    www.telematik-magazin.de
    www.telematics-magazine.com
    www.lkw-abfahrtskontrolle.de
    www.logistik-telematik.de
    und künftige neue Webauftritte der TIS GmbH.

     

    7. Veröffentlichung der Namen

    Die Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass ihre Namen im Fall des Gewinns auf den Websites von der TIS Technische Informationssysteme GmbH und in deren Social Media Kanälen (Facebook, YouTube, Xing, LinkedIn, Instagram) sowie auf den Webseiten der TIS GmbH (s. Punkt 6) veröffentlicht werden. Im Falle der Teilnahme Minderjähriger bedarf dies ferner der Zustimmung ihrer/ihres Erziehungsberechtigten, deren Vorliegen mit Teilnahme versichert wird.

     

    8. Haftung

    Die Teilnehmer sind verpflichtet, TIS Technische Informationssysteme GmbH von Ansprüchen Dritter im Innenverhältnis freizustellen bzw. zu entschädigen, die auf einer Nutzung der Videos und von Musik beruhen, sofern Dritte geltend machen, dass die Videos sowie die Musik ihre Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte oder sonstigen immateriellen Rechte verletzen. Die Teilnehmer stellen TIS Technische Informationssysteme GmbH von sämtlichen Schäden, einschließlich angemessener Kosten der außergerichtlichen und gerichtlichen Rechtsverteidigung, frei, die aus einer solchen Inanspruchnahme entstehen.

     

    9. Inhalte

    Namensrechte Dritter oder sonst gegen geltendes Recht verstoßen, dürfen nicht genutzt werden. Es dürfen keine Bilder, Videos veröffentlicht werden, die strafrechtlich relevante, ordnungswidrige, jugendgefährdende, rassistische, pornografische, gewaltverherrlichende oder Inhalte enthalten, die Persönlichkeitsrechte Dritter verletzen können.

    Die Teilnehmer versichern, Inhaber der Rechte an den eingereichten Beiträgen, Reels zu sein und im Besitz der uneingeschränkten Verwertungsrechte zu sein. Zudem versichern sie, dass die eingereichten Beiträge frei von Rechten Dritter sind und dass bei den eingereichten Beiträgen und bei der Darstellung von Personen keine Persönlichkeitsrechte verletzt wurden. Sollten auf einem Beitrag eine oder mehrere Personen erkennbar abgebildet sein, müssen die betroffenen Personen mit der Veröffentlichung des Videos einverstanden sein. An der benutzten Musik ist die Verwertungsgesellschaft GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) zur Erhebung von GEMA-Lizenzgebühren nicht anspruchsberechtigt. Zudem ist die benutzte Musik lizenzfrei; Ansprüche Dritter auf einmalige, vom Urheber des Werkes festgelegte Nutzungsgebühren bei Verwendung bestehen nicht.

    Die TIS Technische Informationssysteme GmbH ist berechtigt, nach Ermessen ohne Anhörung einen Beitrag auszuschließen, sofern ein Verstoß der Beiträge (Bilder, Videos) oder benutzten Musik gegen diese Teilnahmebedingungen oder gesetzliche Regelungen vorliegt oder ein solcher Verstoß nicht ausgeschlossen werden kann. Daraus hergeleitete Ansprüche sind ausgeschlossen.

     

    10. Beendigungsrecht durch TIS

    Die TIS Technische Informationssysteme GmbH behält sich vor, den Wettbewerb zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung abzubrechen oder zu beenden, wenn aus technischen oder rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung des Wettbewerbs nicht gewährleistet werden kann. Sofern eine derartige Beendigung durch das Verhalten eines Teilnehmers verursacht wurde, kann die TIS Technische Informationssysteme GmbH von dieser Person Ersatz des entstandenen Schadens verlangen.

     

    11. Geltendes Recht

    Der Wettbewerb unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

    Datenschutzerklärung für die Durchführung des Wettbewerbs

    I.     Name und Anschrift des Verantwortlichen
    Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

    TIS Technische Informationssysteme GmbH
    Müller-Armack-Str. 8
    46397 Bocholt

     

    II.      Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten
    Der Datenschutzbeauftragte der Verantwortlichen ist:

    Nienhaus Informationssysteme im Rheinland UG

    vertreten durch

    André Nienhaus
    Bosmannshof 5
    46485 Wesel
    Tel: +49 (0) 281 / 206699-09
    E-Mail: info@n-inf.de
    Website: www.n-inf.de

     

    III.      Allgemeines zur Datenverarbeitung
    1.      Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
    Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit dies erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt nur nach Einwilligung des Teilnehmers oder in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

     

    2.      Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
    Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
    Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
    Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
    Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

     

    3.      Datenlöschung und Speicherdauer
    Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

     

    I.    Durchführung des Wettbewerbs
    1.      Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Die Teilnahme an diesem Wettbewerb erfolgt, indem die Pflichtangaben auf dem Teilnahmeformular auf der Webseite der TIS Technische Informationssysteme GmbH unter

    Die Teilnahme an diesem Wettbewerb erfolgt, indem die Pflichtangaben auf dem Teilnahmeformular auf der Webseite der TIS Technische Informationssysteme GmbH unter https://www.arbeiten-bei-tis.de/schuelerwettbewerb/ eingetragen werden. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

    • Name der Schule
    • Anschrift der Schule
      • Straße und Hausnummer
      • Postleitzahl
      • Ort
    • E-Mail-Adresse
    • Schulabschluss – Zeitpunkt Abschlussprüfungen
    • Ansprechpartner
      • Name eines Schülers/einer Schülerin
      • Instagram Accountname
    • Name des Klassenlehrers
    • Anmeldung der Aktion bei dem Klassenlehrer

    2.      Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und Nutzung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Zielt die Anmeldung auf den Abschluss eines Vertrages ab (Teilnahme am Gewinnspiel), so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

     

    3.      Zweck der Datenverarbeitung
    Zweck der Speicherung ist die Durchführung des Wettbewerbs. Daneben werden die Wettbewerbsbeiträge nebst Nennung der Namen zu Werbezwecken verwendet.
    In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

     

    4.      Dauer der Speicherung
    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

     

    5.      Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
    Der Teilnehmer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Er kann auch jederzeit der Verarbeitung seiner Daten widersprechen. In einem solchen Fall kann die Teilnahme jedoch nicht fortgeführt werden.
    Der Widerruf der Einwilligung und der Widerspruch sind mündlich, schriftlich oder per Mail möglich.

     

    II.      Rechte der betroffenen Person
    Werden personenbezogene Daten von Teilnehmern verarbeitet, sind sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu, wobei die nachfolgende Auflistung all ihre Rechte umfasst, nicht nur die Rechte, die bei der Nutzung unserer Dienste entstehen:

    1.      Auskunftsrecht
    Teilnehmer können von den Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

    Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Teilnehmer von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

    (1)        die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

    (2)        die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

    (3)        die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

    (4)        die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

    (5)        das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

    (6)        das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

    (7)        alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

    (8)        das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

    Teilnehmern steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

    2.      Recht auf Berichtigung
    Teilnehmer haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber den Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.
    3.      Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    Unter den folgenden Voraussetzungen können Teilnehmer die Einschränkung der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

    (1)        wenn Teilnehmer die Richtigkeit der sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

    (2)        die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Teilnehmer die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

    (3)        der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Teilnehmer diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

    (4)        wenn Teilnehmer Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber ihren Gründen überwiegen.

    Wurde die Verarbeitung der Teilnehmer betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

    Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Teilnehmer von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

     

    4.      Recht auf Löschung
    a)      Löschungspflicht
    Teilnehmer können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

    (1)        Die Teilnehmer betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

    (2)        Teilnehmer widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

    (3)        Teilnehmer legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

    (4)        Die Teilnehmer betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

    (5)        Die Löschung der Teilnehmer betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

    (6)        Die Teilnehmer betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

    b)      Information an Dritte
    Hat der Verantwortliche die Teilnehmer betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

    c)      Ausnahmen
    Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

    (1)        zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

    (2)        zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

    (3)        aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

    (4)        für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

    (5)        zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

     

    5.      Recht auf Unterrichtung
    Haben Teilnehmer das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Teilnehmer betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

    Teilnehmern steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

     

    6.      Recht auf Datenübertragbarkeit
    Teilnehmer haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Teilnehmer das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

    (1)        die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

    (2)        die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

    In Ausübung dieses Rechts haben Teilnehmer ferner das Recht, zu erwirken, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

    Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

     

    7.      Widerspruchsrecht
    Teilnehmer haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
    Der Verantwortliche verarbeitet die Teilnehmer betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    Werden die Teilnehmer betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Teilnehmer das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
    Widersprechen Teilnehmer der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die die betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
    Teilnehmer haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – hr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

     

    8.      Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
    Teilnehmer haben das Recht, ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

     

    9.      Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
    Teilnehmer haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

    (1)        für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

    (2)        aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung ihrer Rechte und Freiheiten sowie ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

    (3)        mit ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

    Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

    Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

     

    10.   Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Teilnehmern das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
    Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

    Credentials

    Auf dieser Seite wurde Bildmaterial der folgenden Pexels-Künstler verwendet
    Artem Podrez